GLS Gesellschaft für LaborSicherheit

Ihr Partner für Arbeitsschutz und Sicherheit im Labor

Sie benötigen eine Beurteilung der Qualität der Laborabluft?

Wir bieten Ihnen eine praxiserprobte Lösung!

Gutachten Laborabluft

Damit Ihre Brandschutzklappen nicht unerwartet den Dienst versagen.

Wissenswertes

Konzept_Gegenwärtig ist allgemein anerkannter Stand der Technik, die Abluft geschossweise zu sammeln und über wenige zentrale Steigschächte abzuführen. Bei der Durchdringung brandschutztechnisch qualifizierter Bauteile durch Lüftungsleitungen ist der Einbau von Brandschutzklappen erforderlich, um die Ausbreitung von Rauch und Feuer über das Lüftungssystem zu verhindern.

Die auf dem Markt verfügbaren Brandschutzklappen sind für die Verwendung in Lüftungsanlagen mit chemisch kontaminierter Abluft bauaufsichtlich nicht zugelassen. Der dauerhafte Erhalt ihrer Funktionstüchtigkeit ist unter diesen Umständen nicht nachgewiesen. In Abluftanlagen von  Laborgebäuden ist daher ihre Verwendung aufgrund der üblicherweise gehandhabten Gefahrstoffe und der damit einhergehenden Freisetzungen nur bedingt möglich. Dies wiederum hat einen entscheidenden Einfluss auf die Genehmigungs- bzw. Nutzungsfähigkeit des Gebäudes. Um Rechtssicherheit für den Einsatz der verfügbaren Brandschutzklappen zu erlangen, ist zu prüfen, ob die vorgesehene Nutzung im konkreten Einzelfall innerhalb deren Verwendbarkeitsnachweis liegt.

Ihre Vorteile im Überblick

Vollständige Beurteilung der Rahmenbedingungen

  • Erfassung von Ablufteinrichtungen und Gefährdungsfaktoren

  • Beurteilung der zu erwartenden Schadstofffreisetzungen

  • Erstellung eines Stoffdatenblatts mit relevanten physikalischen Parametern

  • Bewertung der korrosiven Wirkungen auf die Brandschutzklappen

  • Dokumentation des Beurteilungsprozesses

Der Verwendbarkeitsnachweis für Brandschutzklappen im konkreten Einzelfall

Qualität der Laborabluft - Einsatzkriterium für Brandschutzklappen

Die Funktionstüchtigkeit der Brandschutzklappen im Laborabluftstrom kann durch die Beaufschlagung mit schädigenden Dämpfen oder Gasen eingeschränkt werden. Ausschlaggebend dafür ist die zu erwartende Schadstofffreisetzung im Betrieb. Diese muss abgeschätzt und die Auswirkung auf die verbauten Brandschutzklappen bewertet werden.

Die Betrachtung erfolgt unter Berücksichtigung der Lüftungskonzeption und des angewandten Gefahrstoffspektrums. Auf diese Weise lässt sich analysieren, ob und unter welchen Bedingungen die bauaufsichtlich zugelassene Brandschutzklappen im Laborgebäude zum Einsatz kommen können. Ist dies auch unter Auflagen nicht der Fall, sind kostspielige dezentrale Einzelschachtlösungen für die verschiedenen ablufttechnischen Einrichtungen erforderlich, um eine entsprechende zukünftige Nutzung zu ermöglichen.